Lieber Besucher dieser Internetseite über Terrassenhölzer der Fa. Archeholz

Nur wenige Holzarten verbleiben noch, wenn man/frau sich für ethisch korrektes Holz entscheidet.
Von Holz aus Naturtropenwald, ebenso wie von FSC zertifiziertem Tropenholz, haben wir uns vor vielen Jahren verabschiedet.
Die Auswirkungen auf die seit Jahrtausenden bestehenden Wälder in den Tropen sind katastrophal für Natur, Tier und ebenso den Menschen. Und ein dem Erdboden gleichgemachter Tropenwald ist für immer verloren. Dabei sind die großen tropischen Waldflächen der größte Produzent von Sauerstoff (O2) aus Kohlendioxid (CO2), der Umweltgeißel No.1 unserer Zeit.

Dennoch gibt es Holzsorten, die auch für unsere Breiten geeignet sind und ohne schlechtes Gewissen verbaut werden können. Konstruktiver Holzschutz und Pflege sind aber Vorraussetzung dafür, dass sie an einer Holzterrasse aus Naturholz lange Freude haben, hier helfen wir gerne mit Rat und Tat.

Archeholz unterstütz regenwald.org:
regenwaldorg
Die Herkunft unserer Terrassenhölzer sind zur Zeit: Deutschland, Finnland, Österreich und Ungarn.
Keine der verwendeten Hölzer stehen unter Druck, in Europa gibt es seit Jahrhunderten eine geordnete Waldwirtschaft.

Bitte nehmen Sie Abstand von Holz aus Naturtropenwald und Plantagenholz wie:

Bangkirai, Massaranduba, Bilinga, Garapa, Ipe, Curupixa, Cumarau, Teak, Bongossi, Kapur, Meranti, Keruing, Doussie, Tigerwood, Tali, Red Balau, Sipo, Utilie u.a..

Es ist nicht leicht, ich weiss, die Resistenz von Tropenholz lockt, die Umweltschäden sind aber zu hoch, oder wollen sie dafür verantwortlich sein, dass z.B. eine ganze Population von z.B. Orang Utans in ihrem Gebiet vernichtet wird?

Europäische Hölzer sind nicht minderwertig oder schlecht, nur die konstruktiven Bedingungen müssen berechnet werden, dafür braucht es know-how und Erfahrung. Dann können Sie auch an einer Holzterrasse aus heimischen Hölzern lange Freude haben. Die Thermoesche und Robinie erreichen Resistenzstufe 1 und sind somit den Tropenhölzern gleichgestellt.
Auch mit Thermokiefer und Eiche, Resistenzstufe 2, können Holzterrassen 20 Jahre halten, das sollte doch reichen.

Es grüßt herzlich: Thomas Tschechne (Inhaber Archeholz)